Jägerschaft Lüneburg

...gemeinsam für Natur und Jagd

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Willkommen im Web-Portal der JÄGERSCHAFT LÜNEBURG

Die Jägerschaft Lüneburg möchte Sie mit diesem Internetauftritt über ihre vielfältigen Aktivitäten in folgenden Bereichen informieren:

  • Sicherheit bei der Jagd
  • Schießwesen
  • Verhütung von Wildunfällen
  • Naturschutz
  • Jungjägerausbildung
  • Lernort Natur
  • Hundewesen
  • Jagdhorn

Gleichzeitig möchten wir unseren Mitgliedern und Interessierten über das Verwaltungs & Organisationsmenü sowie im Downloadbereich weiteren Service in Hinblick auf Vermittlung von Ansprechpartnern, Beschaffung von Informationen wie Gesetzestexten und Bereitstellung von Formularen bieten.

Weiterlesen...
 

Fallenjagdseminar

E-Mail Drucken PDF

Fallenjagdseminar

20.-21. August 2016

mit Wildmeister Tupat

Ziel:

Erwerb des Sachkundenachweises für die Fallenjagd

 

Die Seminarteilnehmer sollen auf den neusten Stand der Fallenjagd in Niedersachsen gebracht werden, neue Fallen kennenlernen, sowie praktische Hilfen für ihre eigene Jagd in den Revieren erhalten.

Ablauf:

Die Ausbildungstage sind in einen theoretischen Teil (Gasthaus) und am Sonntag schwerpunktmäßig in einen praktischen Teil gegliedert.

WANN:          20-21. August 2016, ab 8.00 Uhr

WER:              Jagdscheininhaber,

Mitglieder der Landesjägerschaft Lüneburg 45,00€

interessierte Jäger (Nichtmitglieder 65€)

WO:                BARDOWICK

Treffen in Gasthaus „Zum Anker“

Adresse: Große Brückenstraße 6, 21357 Bardowicks

Ein Mittagessen wird vor Ort angeboten

Weitere Einzelheiten werden rechtzeitig übermittelt.

Aktualisiert ( Montag, den 25. April 2016 um 17:04 Uhr )
 

Kreismeisterschaft im jagdlichen Schießen

E-Mail Drucken PDF

Kreismeisterschaft im jagdlichen Schießen

Mark Ganske erneut Kreismeister

Wer die Jagd ausüben möchte, der muss nicht nur sicher beim Umgang mit Jagdwaffen sein – er muss auch sicher treffen können. Das haben die Jäger bereits bei der Jägerprüfung beweisen müssen. Einmal im Jahr ermitteln die Jäger die besten Jagdschützen anlässlich ihrer Kreismeisterschaft im jagdlichen Schießen, an der in diesem Jahr auf dem Schießstand Linden im Landkreis Uelzen 91 Mitglieder der Jägerschaft Lüneburg mit 15 Mannschaften aus den Hegeringen teilnahmen. Der Wettbewerb mit der Büchse und Flinte ist der jährliche Höhepunkt der Lüneburger Jäger. Da die Jägerschaft keinen eigenen Schießstand hat, müssen die Mitglieder zum Übungsschießen lange Fahrten in Kauf nehmen.

 

Aktualisiert ( Sonntag, den 19. Juni 2016 um 09:57 Uhr ) Weiterlesen...
 

Ernst Heling erhält den Umweltpreis der Stadt Bad Bevensen

E-Mail Drucken PDF

Ernst Heling erhält den Umweltpreis der Stadt Bad Bevensen

Credo: Nur wer die Natur kennt, wird sie auch schützen

ol Bad Bevensen. Vielen Kindern und Schülern im Landkreis Uelzen und Lüneburg kennen ihn: Ernst Heling aus Bad Bevensen. Er hat ihnen als Botschafter der Deutschen Wildtierstiftung die „Janosch Spatzenkiste“ in die Kindergärten und Grundschulen gebracht. In die weiterführenden Schulen den „Waldrucksack“ und den „Lernort Natur Koffer“ der Jägerstiftung „natur+mensch“.

Für die Leihgebühr der Spatzenkiste warb Heling jeweils den zuständigen Hegering und für den Waldrucksack und dem Lernort Natur Koffer konnte er immer ein Geldinstitut als Sponsor gewinnen. Dabei war sein ehrenamtliches Engagement für ihn nicht billig- die entstandenen Fahrtkosten trug er selbst.

Aktualisiert ( Sonntag, den 19. Juni 2016 um 10:03 Uhr ) Weiterlesen...
 

Nachwuchsmangel bei Jagdschützen

E-Mail Drucken PDF

Während die Anzahl der aktiven Jagdschützen in der Klasse der Senioren immer größer wird, schrumpfen die Zahlen in der Klasse der Junioren und den Nach- wuchsschützen allgemein. Dieses mag vielfältige Gründe haben, so z. B. das Überangebot an Freizeitaktivitäten.
Übungsmöglichkeiten für das jagdliche Schießen stehen den Mitgliedern der Jägerschaft Lüneburg genügend zur Verfügung:
-    auf dem Schießstand in Linden, mit dessen Betreibern ein Nutzungsvertrag besteht, werden unterschiedliche Veranstaltungen angeboten. So kann dort u.a. an jedem Freitag von 17:00 bis 20:00 Uhr geschossen werden,
-    in Garlstorf steht neben den jagdlichen Disziplinen (Büchse/Flinte) das Schießkino zur Verfügung,
-    weiterhin kann von allen Mitgliedern der Jägerschaft Lüneburg der Wurftaubenstand in Bavendorf genutzt werden.
Außerdem werden von den Hegeringen mehrfach Veranstaltungen (Büchsenanschießen, allgemeines Übungsschießen, Schießnachweis für Bewegungsjagden und Hegeringvergleichsschießen) angeboten.
Gerade diejenigen, die die Jungjägerausbildung abgeschlossen haben, sollten ihre Schießfertigkeiten vervollständigen. Bei regelmäßigem Trainieren steigen die Trefferquoten  und damit auch Motivation zur Teilnahme an Schießveranstaltungen. Aber auch langjährigen Jägern bringt das wiederholte Üben noch mehr Sicherheit.
Eine Besonderheit in der Jägerschaft Lüneburg ist die Klasse der „Jungjäger“. In diese gehören diejenigen Schützen - unabhängig vom Lebensalter -, die nach der Kreismeisterschaft des vorangegangen Jahres ihre Jägersprüfung abgelegt haben.
Jeder gewissenhafte Jäger möchte waidgerecht jagen, wozu auch gehört, einen sicheren und sauberen Schuss anzutragen.
Weitere Infos beim Kreisschießobmann, Bodo Gerlach, unter 04137-352.

 


Seite 1 von 6

Termine

<<  Juli 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Wer ist online

Wir haben 20 Gäste online

Zugriffszähler

Seitenaufrufe : 406474

Schlagzeilen

In Zusammenarbeit mit dem Naturschutz-beauftragten des Landkreises Lüneburg hat unsere Jägerschaft ein Informationsblatt für Hundehalter zur Brut- und Setzzeit erarbeitet.
Direkter Download

Wussten Sie schon?

Der wirtschaftliche Wert des Wildbrets ist unbestritten. Darüber hinaus unterscheidet es sich besonders vom Fleisch der Nutztiere durch hohe Anteile an Mineralstoffen, Vitamin B2 und einen extrem geringen Fettgehalt. Darüber hinaus sind die Lebensbedingungen von Wildtieren artgerechter als diejenigen von Tieren aus landwirtschaftlicher Intensivhaltung.

Bei Interesse am Erwerb von Wildbret setzen Sie sich bitte mit einem Jäger oder einem Jagdbezirksinhaber in Ihrer Nähe in Verbindung!